Archiv 2014 bis 2016

Oktober-Arbeitstreffen am 12.10.2016 um 17:00 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung zu WWF-Palmölstudie

In einer gemeinsamen Pressemitteilung kritisiert Orang-Utans in Not mit anderen Umweltverbänden und Menschenrechtsorganisationen die Rezeption der WWF-Palmölstudie „Auf der Ölspur“ als irreführend. Wir stellen klar, dass der Verbrauch von Palmöl keineswegs unvermeidlich oder ein kleineres Übel ist – sondern dringend drastisch reduziert werden muss.

Stellungnahme

Der WWF veröffentlichte im Juli 2016 eine Studie mit dem Titel „Auf der Ölspur – Berechnungen zu einer palmölfreieren Welt“ [PDF]. Darin wird untersucht, welche Auswirkungen ein 100%iger Ersatz des in Deutschland konsumierten Palmöls durch andere pflanzliche Fette hätte. Der WWF beschränkt sich dabei auf die Argumentation der Palmöllobby hinsichtlich der Effizienz der Ölpalme. Wir teilen diesen Ansatz nicht. Mit einem reinen Flächenvergleich bleiben die Probleme unberücksichtigt, die mit dem Anbau der Ölpalme einhergehen. Neben den negativen Auswirkungen auf den tropischen Regenwald und seine Bewohner sowie auf das Weltklima sollte ein konsumkritischer Ansatz im Mittelpunkt stehen.

Warum ersetzen multinationale Konzerne hochwertige einheimische Pflanzenfette durch billiges Palmöl? Weshalb nutzen wir Ölpflanzen des globalen Südens, um unsere Autos und Flugzeuge zu betanken? Wenn die in Deutschland für den Anbau von Ölpflanzen zur Verfügung stehenden Flächen nicht ausreichen, müssen wir unser Konsumverhalten überdenken. Das bedeutet für uns den Verzicht auf Palmöl und einen bewussten und nachhaltigen Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen.

September-Arbeitstreffen am 12.09.2016 um 17:00Uhr

Der Orang-Utans in Not KALENDER 2017 ist da!

Wunderschöne Aufnahmen der roten Waldmenschen und acht Postkarten zum Herausnehmen.

Preis: 14.95€

Erhältlich per Post auf Bestellung.

Pressemitteilung von Orang-Utans in Not e.V.:
Filmdebüt „Heimatlos“ in der Kinobar Prager Frühling

Leipzig, 22.08.2016: Der Verein Orang-Utans in Not e.V. und die Initiative Konsum Global Leipzig haben am Sonntag, dem 21.08.2016, den Kurzfilm „Heimatlos“ in der Kinobar Prager Frühling uraufführen lassen. Der Film wird ab September in den Leipziger Programmkinos im Vorprogramm unlaufen.

Unsere Pressemitteilung finden Sie hier.

Am 19. August ist Welt-Orang-Utan-Tag!

Deshalb geben wir bis Freitag 10% Rabatt auf alle Bestellungen in unserem Online-Shop!

Achtung: Die Rabatt-Aktion gilt nicht für Produkte in unserem Spreadshirt-Shop.

Heimatlos - ein Kurzfilm über Palmöl

Premierenfeier in der Kinobar Prager Frühling

Nach einer 20-minütigen Einführung zur Entstehungsgeschichte des Films und zur Palmölproblematik wird der Film uraufgeführt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, bei palmölfreien Snacks zu diskutieren oder sich am Informations- und Verkaufsstand über die Projekte von Orang-Utans in Not e.V. und Konsum Global Leipzig zu informieren.
Getränke wird es an der Kinobar geben.

Wann? Sonntag, 21.08.2016, 11:15-12:15 Uhr

Wo?     Kinobar Prager Frühling, Haus der Demokratie
              Bernhard-Göring-Straße 152, 04277 Leipzig

Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen!

Der Film soll im Vorprogramm der Leipziger Programmkinos gezeigt werden und im Internet laufen. Weiterhin wird er an Schulen und in Kindergärten im Rahmen der Umweltbildung zum Einsatz kommen.

August-Arbeitstreffen am 9.08.2016 um 17:00Uhr

Sojamilchpulver für Pasir Panjang

Ibu Sumi (rechts) und ihr Kollege in der Orang-Utan-Auffangstation von Pasir Panjang freuen sich über Sojamilchpulver im Wert von 400€ für die kleinsten Bewohner der Station. Diese leiden teilweise unter Laktoseunverträglichkeit und können daher das reguläre Milchpulver nicht gut verdauen.

Entdeckertage Menschenaffen

Am 16. und 17. Juli dreht sich im Zoo Leipzig alles um die großen Menschenaffen. Wir werden, wie in den vergangenen Jahren, mit einem Verkaufs- und Informationsstand die Besucher über das Schicksal der roten Waldmenschen und deren Lebensraum, dem tropischen Regenwald, informieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Juli-Arbeitstreffen am 6.07.2016 um 17:00Uhr

Blasrohrpfeile für Pasir Panjang

Im Juli erhielt die Orang-Utan-Auffangstation weitere Blasrohrpfeile im Wert von rund 450€ zur Umsiedlung von Orang-Utans, die in Gärten oder Plantagen gefunden wurden.

24.06.2016: Lange Nacht der Wissenschaften

Informationsstand und Vortrag von Orang-Utans in Not e.V. am Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie:
http://www.wissenschaftsnacht-leipzig.de/Einrichtungen/max-planck-institut-evo

Projekttage in Jena

Mit einer 5. Klasse des Otto-Schott-Gymnasiums führten wir am 21. und 22.6. Projekttage durch. Dabei lernten die Schüler viel Wissenswertes zu den vier großen Menschenaffenarten. In Gruppen erarbeiteten die Schüler Steckbriefe zu Orang-Utan und Co. Weiterhin widmeten wir uns dem Thema Palmöl. Die Kinder verkosteten verschiedene Schokocremes und werteten die Ergebnisse statistisch aus. Außerdem lernten sie, wie man Palmöl als Inhaltsstoff erkennt und vermeiden kann. Dann folgte eine Exkursion ins Pongoland des Zoo Leipzig. Es hat sehr viel Spaß gemacht!

Laufen für den guten Zweck

Die Schüler der Paul-Robeson-Grundschule in Leipzig veranstalteten einen Spendenlauf, bei dem 1.279,80 Euro eingenommen wurden. Wir teilen uns die Spende mit unseren Kooperationspartnern Konsum Global Leipzig und dem Regenwaldmuseum Phyllodrom e.V., die gemeinsam mit uns an der Projektwoche im März diesen Jahres beteiligt waren.

Ein herzliches Dankeschön an alle Läufer!

Gemeinsam für die Orang-Utans

Nach einem Thementag im Pongoland des Zoo Leipzig beschloss die Fuchs-Klasse der Clara-Schumann-Grundschule in Leipzig, für das Überleben der Orang-Utans Geld zu sammeln. Dabei kamen 405,02 Euro zusammen, die uns in der letzten Schulwoche überreicht wurden. Als Dankeschön erhielt die Klasse eine Spendenurkunde und unseren aktuellen Kalender.

Wir möchten uns ganz herzlich für die tolle Aktion bedanken!

Am 12. Juni ist wieder Ökofete im Clara-Zetkin-Park

Wie schon in den vergangenen Jahren werden wir wieder mit einem Stand bei der Ökofete im Leipziger Clara-Zetkin-Park vertreten sein. Hier möchten wir mit Ihnen über unsere Arbeit ins Gespräch kommen und Erfahrungen austauschen. Am Nachbarstand präsentiert sich das Aktionsbündnis Regenwald statt Palmöl, zu dessen Trägern unser Verein gehört. Hier finden Sie Informationen zur Problematik des Palmölanbaus in Monokultur, der inzwischen weltweit den Regenwald bedroht.

Wir freuen uns auf alle Besucher!

Herzliche Einladung zur Buchlesung am 9. Juni um 19 Uhr

Ort: Stadtbibliothek Leipzig, Veranstaltungsraum „Huldreich Groß“ im 4. OG

Im Rahmen der Leipziger Umwelttage wird Cindy Höll Passagen aus dem Buch „Aus kontrolliertem Raubbau – wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzieren“ von Kathrin Hartmann lesen. Unter dem Thema Schmutziges Palmöl schön verpackt möchten wir damit die Nachhaltigkeitsversprechen großer Konzerne hinterfragen.

Juni-Arbeitstreffen am 1.06.2016 um 17:00 Uhr

Artenschutztag in der Stuttgarter Wilhelma am 22.5.2016

Neben anderen Organisationen wie der Berggorilla & Regenwald Direkthilfe, dem NABU und PanEco war unser Verein beim Artenschutztag in der Wilhelma vertreten. Julia Cissewski hielt einen Vortrag zum Thema "Bäume für Borneo: Aufforstung im Orang-Utan-Aus­wilderungsgebiet Lamandau", in dem sie auch auf die verheerenden Waldbrände des vergangenen Jahres und die Palmölproblematik einging.

Vorschüler werden zu Artenschützern

Vom 9. bis 13. Mai nahmen die Vorschüler der Leipziger Kindertagesstätte Rathenaustraße 21 an unserer Projektwoche Regenwald zum Frühstück?! teil. Im Mittelpunkt standen unsere nächsten Verwandten, die großen Menschenaffen, und deren Lebensraum, der tropische Regenwald. Die Kinder stellten einen eigenen Schokoaufstrich her und lernten dabei, was dieser mit den Orang-Utans zu tun hat. Mit Exkursionen ins Pongoland des Zoo Leipzig und ins Regenwaldmuseum Phyllodrom e.V. rundeten wir die Themenwoche ab. Ein herzliches Dankeschön an Frau Jakobi und ihre Kinder für die tolle Woche!

Anfragen für Projektwochen nehmen wir gerne unter umweltbildung(at)ouin.de entgegen.

Jährliche Mitgliederversammlung am 26.04.2016 um 17:30 Uhr

April-Arbeitstreffen am 12.04.2016 um 17:30 Uhr

Orang-Utans in Not e.V. war in Leipzig bei der ZukunftsTour vertreten

Am 22. März nutzten wir die Möglichkeit, uns in der Kongresshalle Leipzig an der bundesweiten ZukunftsTour zu beteiligen. Unser Verein war mit einer Lernstation vertreten, an der interessierte Besucher anhand von Lebensmittelverpackungen ihr Wissen rund um die Verwendung von Palmöl testen konnten. Die Aktion ZukunftsTour soll darauf aufmerksam machen, dass nachhaltige Entwicklung mit jedem Einzelnen beginnt, und möchte Anregung zum Handeln geben.

Bilder und einen Bericht von der ZukunftsTour in Leipzig finden Sie hier.

Unsere Oster-Überraschung: handbemalte Kinder-T-Shirts in fröhlichen Farben

Die T-Shirts sind in den Größen 110 und 122, in den Farben orangegelb und grüngelb erhältlich und kosten 15,00 € (plus. Versand). Mit dem Erlös werden Schutzprojekte in Indonesien unterstützt, darunter auch unsere Projekte auf Borneo und Sumatra.

Nähere Informationen zum Bestellvorgang auf unserer Shop-Seite.

Orang-Utans in Not ist in Leipzig bei der ZukunftsTour vertreten

Am 22. März werden wir in der Kongresshalle Leipzig eine Lernstation zum Thema Palmöl in Lebensmitteln betreuen.
Von 10:00 bis 16:00 Uhr möchten wir an diesem Tag alle Interessierten dazu einladen sich über das Thema nachhaltige Entwicklung zu informieren und zu diskutieren. Die Aktion ZukunftsTour soll darauf aufmerksam machen, dass nachhaltige Entwicklung mit jedem Einzelnen beginnt, und möchte Anregung zum Handeln geben.

Die Anmeldung für einen Besuch ist hier möglich (der Besuch ist kostenlos, aber eine Anmeldung notwendig).

Projektwoche in der Paul-Robeson-Grundschule

Geschafft, es hat sogar Spaß gemacht! (Zitat einer Schülerin)
Vom 29. Februar bis 4. März führten wir in Kooperation mit dem Phyllodrom e.V. und Wir und die Welt - globales Lernen in Leipzig eine Projektwoche mit einer kompletten Schule durch.

Vier Tage lang besuchten die altersgemischten Gruppen zunächst verschiedene Lernstationen, von denen nur eine - die zur Forschung mit Menschenaffen - an der Schule selbst stattfand. Für die Station Regenwald ging es ins Regenwaldmuseum Phyllodrom, wo die Kinder Tiere und Pflanzen kennen lernen und einige davon auch anfassen konnten. Die Station Menschenaffen führte die Gruppen ins Pongoland des Zoo Leipzig, wo sie alle vier Menschenaffenarten beobachteten, und an der Station Nachhaltigkeit ging es unter anderem zur Palmölsuche in den Supermarkt.
Am Freitag ging die Projektwoche dann mit einem Kreativtag an der Schule zu Ende, an dem die Kinder einigen ihrer Eindrücke der vergangenen Tage mit ihren Bastelarbeiten Ausdruck verleihen konnten.


Es war für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis!

Pressemitteilung von Orang-Utans in Not e.V.:
Regenwald-Projektwoche mit Monika Lazar

Leipzig, 25.02.2016: Der Leipziger Verein Orang-Utans in Not veranstaltet vom 29. Februar bis zum 4. März 2016 mit den Schülern der Paul-Robeson-Grundschule eine Projektwoche zum Thema Regenwald und Palmöl. Bundestagsabgeordnete Monika Lazar (B90/Die Grünen) hat die Schirmherrschaft übernommen. In Zusammenarbeit mit weiteren Leipziger Vereinen wird den Kindern vermittelt, wie palmölhaltige Supermarktprodukte den Regenwald und dessen Artenvielfalt bedrohen und warum Regenwaldschutz auch für uns in Deutschland wichtig ist.

Unsere Pressemitteilung finden Sie hier.

März-Arbeitstreffen am 9.03.2016 um 17:00 Uhr

Landraub für die Tütensuppe

oder warum für Palmöl ein einzigartiger Lebensraum zerstört wird.

Am 23. Februar veranstaltet das Zwickauer Kommunale Kino Casablanca einen Themenabend über Landraub. Der Abend beginnt mit einem Vortrag, bei dem die Problematik des Palmölbooms in Indonesien im Vordergrund steht. Im Anschluss wird Kurt Langbeins Film „Landraub“ gezeigt.

Wann: 23.02.2016, 19:00-21:00 Uhr
Eintritt: 4 €
Ort: Alter Gasometer, Kleine Biergasse 3, 08056 Zwickau

Nähere Informationen find Sie hier.

Neues Blasrohr für die Auffangstation in Pasir Panjang

Die Tierärzte der Auffangstation in Pasir Panjang auf Borneo freuen sich über ein neues Blasrohr, das für die Betäubung von Orang-Utans genutzt werden kann. Im Bild zu sehen ist Herr Ateng, einer der besten Schützen, mit der kurzen Variante. Ein Aufsatz ermöglicht die Verlängerung des Rohres und damit das Betäuben von Tieren auch über längere Distanz.
Wir danken den Schülern der Berlin Bilingual School für Ihre Unterstützung!

Ferienprogramm im Hort

Während der ersten Winterferienwoche veranstalteten wir mit Hort-Kindern der Brüder-Grimm-Schule in Leipzig-Paunsdorf eine Projektwoche. Dabei lernten die Kinder, wie unsere nächsten Verwandten leben und wie intelligent diese sind. Wir tauchten ein in ihren Lebensraum, den tropischen Regenwald, und erarbeiteten, wie wir mit seinen Ressourcen schonender umgehen können.

Rocken für den guten Zweck

Ende Januar erhielt unser Verein eine Spende in Höhe von 300,00EUR aus Österreich von den Organisatoren der Rockbenefizparty „Welcome to the Jungle“. Das Geld kommt unseren Schützlingen auf Sumatra zu Gute. Ein herzliches Dankeschön an DJ Eraserhead und seine Crew und vor allem an alle Spender!

Januar-Arbeitstreffen am 18.01.2016 um 17:00 Uhr

Rundbrief 2015

Informationen zu den Aktivitäten unseres Vereins im Jahr 2015 [PDF 1MB]

Zum Seitenanfang