Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

Hier geht's zum
Veranstaltungskalender!

September-Arbeitstreffen am 12.09.2018

17:00 Uhr

Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie
Deutscher Platz 6
04103 Leipzig

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

Logo Verein Orang Utans in Not e.V.

Juli-Arbeitstreffen am 11.07.2018

Wir begrüßen unsere Bundesfreiwillige Stefanie Henkel

Steffi hat in Erlangen und Würzburg Biologie studiert und arbeitet seit ihrer Diplomarbeit am Deutschen Primatenzentrum 2007 mit Primaten verschiedenster Arten. In ihrer Doktorarbeit beschäftigt sie sich mit dem Geruchsverhalten von Rhesusaffen und Schimpansen und hat als Managerin eines Primate Sanctuary in Panama dazu beigetragen, Brüllaffen und andere Wildtiere wieder auszuwildern. Seit Anfang Juli verstärkt sie nun unser Vereinsteam, um ihre Faszination und Leidenschaft für Primaten und deren Schutz auf Orang Utans auszuweiten: „Ich freue mich sehr, die wichtige Arbeit des Vereins Orang-Utans in Not zu unterstützen und einen aktiven Beitrag leisten zu können, auf die Bedrohung und Schutzmöglichkeiten dieser wundervollen Tiere aufmerksam zu machen“

Stefanie Henkel für den Verein Orang-Utans in Not e.V.

Leipziger Ökofete am 24.06.2018

Auch in diesem Jahr waren wir im Rahmen der Leipziger Umwelttage mit einem Informationsstand bei der abschließenden Ökofete vertreten. Trotz Nieselregen und frischer Temperaturen freuten wir uns über interessante Gespräche. Am Nachbarstand klärte das Aktionsbündnis Regenwald statt Palmöl zu den Folgen ds Palmölanbaus in Monokulturplantagen für Mensch, Natur und Klima auf.

Verein OUIN mit Susann, Julia und Berit am Stand zur Ökofete

Spendenlauf am 23.06.2018

Beim diesjährigen Schkeuditzer Auwaldlauf liefen Mitglieder der Jungen Gemeinde der Evangelisch Reformierten Kirche Leipzig für einen guten Zweck: Mit jedem Kilometer sammelten sie Geld für unseren Verein.
Insgesamt beschert dies den Orang-Utans in Not Spenden in Höhe von 360,00€.

Angefeuert von unserem Kostüm-Orang-Utan erkämpften sich die Läufer trotz Nieselregens und niedriger Temperaturen zwei erste Plätze bei den Damen und einen dritten Platz bei den Herren. Bravo!

Wir bedanken uns bei den fleißigen Läufern und allen Spendern!

 

Mitglieder der evangelisch reformierten Kirche und Orang-Utan Kostüm.
Mitglieder der evangelisch reformierten Kirche und Orang-Utan Kostüm

Lange Nacht der Wissenschaften am 22.06.2018

Unser Verein war mit einem Vortrag und mit einem Informationsstand in der Leipziger Biocity präsent. Bis Mitternacht konnten sich die Besucher zu den neuesten wissenschaftlichen Studien informieren, bei uns natürlich speziell zu den Orang-Utans und deren Bedrohung.

Marlen mit Julia im Orang-Utan Kostüm zur Langen Nacht der Wissenschaften 2018

Vortrag im Rahmen der Leipziger Umwelttage

Am 20.06.2018 hielten wir am Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie einen Vortrag mit dem Titel "Biodiversitätsverlust durch Palmölmonokulturen", in den auch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse einflossen. Im Anschluss gab es eine rege Diskussion.

Vortrag des Vereins Orang-Utans in Not zu Umwelttagen

Offener Brief an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

Gemeinsam mit Umweltschutz- und Menschenrechtsorganisationen gehören wir zu den Unterzeichnern eines offenen Briefes zum Thema "Palmöl im Tank" an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

Logo Verein Orang Utans in Not e.V.

Ausstellung des Vereins Orang-Utans in Not e.V.

Vom 11.06. bis 14.09. sind unter dem Titel "Eine Minute vor zwölf: Von Angesicht zu Angesicht mit den roten Waldmenschen" Fotos und Zeichnungen des Vereins Orang-Utans in Not e.V. sowie des Künstlers Enrique Guisado Triay in der Eingangshalle des Max-Planck-Institutes für evolutionäre Anthropologie, Deutscher Platz 6, Leipzig zu sehen. Die Ausstellungseröffnung am 11.06. wurde mit einer Vernissage gefeiert.

Ausstellung mit Fotos und Zeichnungen des Vereins Orang-Utans-in-Not e.V. und des Künstlers Enrique Guisado Triay

Solaranlage für Auswilderungsstation auf Sumatra

Unser Verein freut sich, dass mit rund 5.000€ der Ende 2017 an unsere Schweizer Partnerorganisation PanEco überwiesenen Spendengelder eine weitere Solaranlage für die Orang-Utan-Auswilderungsstation im Jantho Wildlife Reserve im Norden Sumatras finanziert werden konnte. Damit wird die Station komplett mit Solarenergie versorgt. Lautstarke und umweltschädliche Dieselgeneratoren entfallen.
Hier der entsprechende Bericht unserer Partnerorganisation PanEco

SOCP Solar Panel durch Spende vom Verein Orang-Utans-in-Not e.V.

Planspiel Palmöl in Berufsschule

Am 23. Mai 2018 waren wir wie bereits vergangenes Jahr an der Evangelischen Schule für Sozialwesen „Luise Höpfner“ in Bad Lausick um mit zwei Berufsfachschulklassen der Sozialassistentenausbildung im zweiten Ausbildungsjahr ein Planspiel zum Thema Palmöl durchzuführen. Nach einem Einführungsvortrag zum Thema Palmöl wurden die Klassen in sieben unterschiedliche Vertretergruppen aus Politik und Wirtschaft eingeteilt und bekamen Aufgabenblätter, in denen es darum ging, den Standpunkt der jeweiligen Vertretergruppe zu erarbeiten und für eine anschließende Diskussion argumentativ schlüssig aufzubereiten.
In der abschließenden Planspielrunde wurde in einer lebhaften Diskussion das Thema Palmöl in praktischer Weise von den Schülern durchgespielt.

Hier geht es zum Erlebnisbericht der Berufsfachschulklassen.

Planspiel Palmöl Evangelische Schule für Sozialwesen

Mai - Arbeitstreffen am 22.05.2018

10./11. Mai Zoo Leipzig

Am 10./11. Mai war unser Verein im Zoo Leipzig im Rahmen der „Entdeckertage Affen“ mit einem Infostand vertreten. Unser Stand befand sich im Forschercamp vor dem Pongoland. Bei bestem Wetter freuten wir uns über regen Besucherandrang.

Vielen Dank an alle, die sich mit einer Spende oder mit dem Kauf eines unserer Plüschis, Tshirts etc. an der Rettung der Orang-Utans beteiligt haben.

Vortrag zur Bedrohung der Orang-Utans am 04.05.2018

In Vorbereitung auf einen Spendenlauf am 23. Juni stellten wir Mitgliedern der Jungen Gemeinde der Evangelisch Reformierten Kirche zu Leipzig unsere Projekte in Indonesien und Deutschland vor und beantworteten Fragen rund um Orang-Utans und die Gründe für deren Bedrohung. Die durch die Mitglieder im Juni erlaufenen Spenden sollen die Arbeit unseres Vereins unterstützen.
Herzlichen Dank!

Verstärkung im Team: Wir begrüßen unsere neue Umweltbildnerin Marlen Kücklich

Marlen hat in Leipzig Biologie studiert und sich während ihrer Doktorarbeit auf das Verhalten von Primaten spezialisiert. Seit Anfang Mai ist sie nun in unserem Verein tätig, um ihre eigene Faszination für Menschenaffen weiterzugeben und die Bedrohung dieser Tiere zu vermitteln: „Ich freue ich mich auf meine Arbeit im Orang-Utans in Not Verein und auf die vielen Kontakte mit Schülern und Erwachsenen, mit denen ich das Leben der Orang-Utans entdecken und diskutieren werde, wie man sie schützen kann.“
Die Finanzierung erfolgt über Drittmittel aus dem "Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung" (FEB) des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Foto Marlen Kücklich Mitarbeiterin im Verein Orang-Utans in Not e.V.

Mitgliederversammlung und Arbeitstreffen am 24.04.2018

Motorrad für das Aufforstungsprojekt in Lamandau

Das von unserer britischen Partnerorganisation Orangutan Foundation UK betreute Aufforstungsgebiet im Lamandau River Wildlife Reserve auf Borneo dient auch der Orang-Utan-Ausgewilderung. Mit dem Motorrad im Wert von rund 900€ können auch in schwierigem Gelände Patroullien durchgeführt und damit Brandherde schneller gefunden werden.

Motorrad fuer Aufforstungsprojekt in Lamandau

Menschenaffen-Projekttage am 11./12.04.2018

Mit zwei Gruppen der Leipziger Kindertagesstätte Jadassohnstraße veranstalteten wir Projekttage zum Thema Menschenaffen. Dabei ging es zum Beispiel um die Merkmale, an denen man Menschenaffen erkennt, und um den Regenwald als Lebensraum der Orang-Utans und vieler anderer Tierarten, den es zu schützen gilt. Zum Abschluss bastelten wir Orang-Utan-Masken und spielten das Hütchenspiel, um den Kindern zu zeigen, was die Orang-Utans alles können.

Menschenaffen-Projekttage Kita Jadassohnstraße

Sojamilchpulver für Pasir Panjang

Anfang April erhielt die Orang-Utan-Auffangstation in Pasir Panjang auf Borneo Sojamilchpulver im Wert von rund 1.000€. Eine zweite Lieferung wird im Herbst folgen.
Das Pulver wurde in Indonesien hergestellt und direkt an die Station geliefert.

Spende Sojamilchpulver für Pasir Panjang

Orangutan Foundation UK – Abstimmung

Unsere britische Partnerorganisation ist mit ihrem Aufforstungsprojekt zum Schutze der Orang-Utans für einen Online-Wettbewerb ausgewählt worden.

Vom 09.03. bis 23.03. kann man für das Projekt seine Stimme abgeben:

http://www.orangutan.org.uk/.

OF-UK Projekt Abstimmung

Blasrohrzubehör für Pasir Panjang

Im März erhielten die Tierärzte der Orang-Utan-Auffangstation von Pasir Panjang auf Borneo eine zweite Lieferung mit Blasrohrzubehör. Die erste Lieferung war im Januar erfolgt. Der Gesamtwert der Ausrüstung beträgt rund 1.600€.

Blasrohre werden verwendet, um größere Orang-Utans zu betäuben, die in privaten Gärten oder Palmölplantagen gefunden und umgesiedelt werden.

Blasrohrzubehör für Orang-Utan Auffangstation in Pasir Panjang

Projekttag und Exkursion am 12./16.03.2018

Am 12.03. fand ein Projekttag zu den Themen Menschaffen und Regenwald in der Leipziger Brüder-Grimm-Grundschule statt. Da die Kinder der Integrationsklasse zum Teil nur sehr wenig Deutschkenntnisse hatten, arbeiteten wir mit viel Bildmaterial. Schnell verstanden die Kinder, dass es trotz des vielen Regens im Dschungel den Orang-Utans nicht schwerfällt, Futter und Schutz zu finden. Wichtig für die Affen ist es aber, ein großes Gebiet durchstreifen zu können, das ihnen genügend Nahrung bietet.

Am 16.03. folgte eine Exkursion ins Pongoland des Zoo Leipzig, die bei den Kindern für große Begeisterung sorgte.

Logo Verein Orang Utans in Not e.V.

Boot, Kameras und GPS für das Aufforstungsprojekt in Lamandau

Rund 5.000€ des Preisgeldes der GOLDENEN BILD der FRAU vom Oktober 2017 sind in das Aufforstungsprojekt im Lamandau River Wildlife Reserve auf Borneo geflossen. In diesem Gebiet werden Orang-Utans ausgewildert.  Es wurde ein Langboot für Patroullienfahrten sowie Kamerafallen und GPS-Technik für Monitoringaktivitäten erworben.
DANKESCHÖN an BILD der FRAU!

Logo Verein Orang Utans in Not e.V.

März-Arbeitstreffen am 13.03.2018

Viel Spaß bei einem ernsten Thema

Schon im Dezember führte Friederike Küffner im Kindergarten Sonnenschein (Kammerberg, Lkr Freising) mithilfe unserer Materialien einen Projekttag zum Thema „Palmöl“ durch. Wir freuen uns sehr, dass wir ihr bei der Vorbereitung zu diesem komplexen Thema helfen konnten!
Netterweise schickte sie uns im Anschluss einige Bilder vom Höhepunkt des Tages: Herstellung von Schokocreme!

Kita Sonnenschein Lkr Freising Thema Palmöl
Kita Sonnenschein Lkr Freising Thema Palmöl

Infostand zu Entdeckertagen im Zoo Leipzig

Bei den "Entdeckertagen Artenschutz" im Zoo Leipzig am ersten Märzwochenende (03./04.03) war unser Verein wieder mit einem Informations- und Verkaufsstand präsent und informierte rund um das Thema Orang-Utan und seine Gefährdung. Wir freuten uns über interssante Gespräche, insbesondere zur Palmölthematik.

Artenschutztage mit Orang-Utans in Not e.V.

Vortrag im Zoo Leipzig am 21.02.2018

Im komplett gefüllten Versammlungsraum des Zoo Leipzig sprach Julia Cissewski im Rahmen des Veranstaltungsprogramms des Freundes- und Fördervereins des Zoos zum Thema "Orang-Utans in Not - Wie wir ihnen helfen können." Der Vortrag vermittelte faszinierende Einblicke in das Leben unserer rothaarigen Verwandten, benannte die Ursachen für deren Bedrohung und zeigte Möglichkeiten auf, wie wir mit unserem täglichen Verhalten zum Schutz der Orang-Utans  beitragen können.

Logo Freundes- und Förderverein des Zoo Leipzig E.V.

Neuer Spielplatz für die Orang-Utan-Waisen

Aus den während der Spendenübergabe im Januar von Katja Karg erworbenen Materialien wurde im Februar von den Mitarbeitern der Auffangstation in Pasir Panjang fachkundig ein überdachter Spiel- und Kletterplatz für Regentage gebaut.

Februar-Arbeitstreffen am 13.02.2018

BFD Seminar im Zoo am 06.02.2018

Wie jedes Jahr bot der Verein wieder ein Tagesseminar für alle vom NABU betreuten Bundesfreiwilligen an. Ergänzend zu den Vorträgen im Seminarraum des Wolfgang-Köhler-Primaten-Forschungszentrum (WKPRC) konnten die Teilnehmer auch selbst aktiv werden, als sie unter anderem einige der Aufgaben, die die Wissenschaftler den Affen stellen, selbst lösen durften.
Bei nur 15 Teilnehmern konnte Ingeborg, die das Seminar leitete, die Führung durch die Menschenaffenanlage des Zoo Leipzig alleine übernehmen. Danke aber für die Hilfe beim Einrichten des Raumes und die Mittagsversorgung an unseren BFDler Jens und Jessica fürs Fahren.

BFD Seminar Menschenaffen vom Verein Orang-Utans-in-Not e.V.

Vortrag beim BUND in Dresden

Am 5. Februar 2018 sprach Julia Cissewski auf der Mitgliederversammlung der Dresdner Regionalgruppe des BUND zu "Palmölanbau in Monokultur - Auswirkungen auf Mensch, Natur und Klima". Es folgte ein reger Austausch zum Thema und einer zukünftigen Zusammenarbeit.

Vortrag von Julia Cissewski beim BUND Dresden

Lässt es sich schmecken

Die Durian-Früchte, die für die Orang-Utans in der Auffangstation von Pasir Panjang zur Feier des Publikumspreises der GOLDENEN BILD der FRAU gekauft wurden, werden Stück für Stück genüsslich verspeist, wie man sehen kann.

Orang-Utan Baby mit Durian Frucht

Großzügige Spende von AIDA Cruises

Im Januar ging eine Spende in Höhe von 10.000 Euro auf dem Vereinskonto ein. Im Rahmen der Gala zur GOLDENEN BILD der FRAU im Oktober letzten Jahres hatte AIDA Cruises diesen Betrag allen fünf Preisträgerinnen jeweils in Aussicht gestellt.

Darüber freuen wir uns natürlich sehr und bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei Felix Eichhorn, dem Präsidenten der AIDA Cruises. Die Preisverleihung auf dem großen Kreuzfahrtschiff AIDAprima im Hamburger Hafen wird uns lange in Erinnerung bleiben.

Die Gelder werden nun in unsere Projekte in Indonesien fließen. Hier ist besonders die Orang-Utan-Auffangstation in Pasir Panjang auf Borneo zu nennen. Sie beherbergt derzeit über 300 Orang-Utans. Die Spende wird in Medikamente, medizinische Ausrüstung und Kuscheltiere für die kleinsten Bewohner der Station fließen.

Preisverleihung GOLDENE BILD der FRAU

Großzügige Spende für Aufforstungsprojekt

Für das Aufforstungsprojekt in Lamandau (Borneo) gab es im Januar eine großzügige Spende der Wilhelma (Stuttgart) in Höhe von 3.000 Euro. Zusammen mit einer weiteren Spende von 2.500 Euro einer Privatperson und Mitteln aus der Vereinskasse flossen damit in diesem Jahr bereits 6.700 Euro in dieses Projekt.
Ein herzliches Dankeschön an alle Spender!

Lamandau OFUK Aufforstungsprojekt

Spendenübergabe auf Borneo

Anfang Januar besuchte unser Mitglied Katja Karg einige der von uns unterstützten Projekte auf Borneo.
Sie überreichte an die Auffangstation in Pasir Panjang Medikamente aus Deutschland. Außerdem kaufte sie vor Ort weitere Medikamente und medizinisches Gerät, Material zur Tierbeschäftigung und zur Reparatur der Gehege sowie eine große Menge Durianfrüchte für die Orang-Utans. Insgesamt gingen so Mittel in Höhe von 11.000 Euro an die Auffangstation.

Januar-Arbeitstreffen am 10.01.2018

Frohe Weihnachten von den Orang-Utans in Not

WIR WÜNSCHEN FROHE UND BESINNLICHE WEIHNACHTSTAGE UND FÜR DAS NEUE JAHR ALLES ERDENKLICH GUTE!

Unser Rückblick auf das Jahr 2017

Es ist wirklich viel passiert dieses Jahr und wie jedes Jahr freuen wir uns darüber, Ihnen darüber berichten zu können. In unserem Jahresrückblick (PDF) finden Sie alle Informationen über unsere Aktivitäten und Erfolge im Jahr 2017.

ALLEN MITGLIEDERN, PATEN, FREUNDEN UND FÖRDERERN EIN HERZLICHES DANKESCHÖN!

Weihnachtsüberraschung für den kleinen Gokong

Wir sind überglücklich, dass Schauspielerin und Regisseurin Désirée Nosbusch eine Teilpatenschaft für Orang-Utan-Waise Gokong auf Sumatra übernommen hat.

Gokong Patenschaft Nosbusch

Aus dem Leben einer Preisträgerin

"Nachwehen" der medialen Aufmerksamkeit im Zusammenhang mit der Verleihung der GOLDENEN BILD der FRAU:
Julia Cissewski kurz vor der Weihnachtspause beim Signieren von Autogrammkarten.

Julia Cissewski beim Unterschreiben von Autogrammkarten

Dezember-Arbeitstreffen am 05.12.2017

Artenschutz im Unterricht

Mit den Schülern einer siebten Klasse des Markkleeberger Rudolf-Hildebrand-Gymnasiums führten wir am 23. und 24.11. zwei Projekttage durch. Am ersten Tag widmeten wir uns den großen Menschenaffen. Einem Vortrag im Seminarraum des Wolfgang-Köhler-Primaten-Forschungszentrums (WKPRC) folgte eine Führung durch das Pongoland des Zoo Leipzig.


An Tag zwei drehte sich alles um Palmöl, der Hauptursache für den Lebensraumverlust der Orang-Utans. Die Schüler testeten Schokocremes mit und ohne Palmöl und kamen zu dem Fazit, dass die Konsistenz der Aufstriche ohne Palmöl besser war. Im Anschluss wurden Poster zum Thema gestaltet, unter anderem auch, wie hoch der Verbrauch der Schule ist: rund 9 Sportplätze Palmölplantage benötigt die Schule hierfür.


Wir danken allen für die beiden interessanten und erfolgreichen Projekttage!

 

 

Projekttage Rudolf-Hildebrand Gymnasium Markkleeberg

Spendenübergabe im Zoo Leipzig am 20.11.2017


Groß war die Freude bei unserer stellvertretenden Vorsitzenden Susann Jänig, als ihr von Tierpfleger Robert Eisenberg ein Spendenscheck in Höhe von 1.000€ überreicht wurde. Der Bundesverband der Zootierpfleger e.V. gratulierte damit zu unserem 10-jährigen Jubiläum.


Herzlichen Dank!

Jubiläumsspende Bundesverband Zootierpfleger

10 Jahre Orang-Utans in Not e.V.

Wie die Zeit vergeht! 2007 gründeten wir den Verein und setzen uns seitdem für das Überleben unserer nächsten Verwandten ein. Vor 10 Jahren,  im November 2007 war die Geburtsstunde unseres Vereins.

Wir blicken zurück auf großartige Momente, wie der Geburt von Gobers Zwillingen Ginting und Ganteng und deren Auswilderung im Jahre 2015 oder die aktuelle Auszeichnung unserer Vereinsvorsitzenden Julia Cissewski zur GOLDENEN BILD der FRAU. Auch Rückschläge mussten wir hinnehmen. Die Feuerkatastrophe 2015, bei der durch illegal gelegte und außer Kontrolle geratene Brände in Indonesien Regenwald mit der Größe Sachsens verbrannte, hat Spuren bei uns allen hinterlassen.

Aus sieben Gründungsmitgliedern wurden 100 Mitglieder und wir wollen weiter wachsen, unsere Projekte ausbauen und den Menschen hier in Deutschland deutlich machen, dass es in unserer Hand liegt, das Überleben der Orang-Utans und das Bestehen des südostasiatischen Regenwaldes zu sichern.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns in den letzten Jahren mit ihrer Mitgliedschaft, Patenschaft, ihren Spenden, ihrer Zeit und ihren Ideen unterstützt haben und den Verein zu dem gemacht haben, was er heute ist!


"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es" (A. Kästner) – auf die nächsten 10 Jahre!

 

Jubiläumslogo Verein Orang Utans in Not e.V.

November-Arbeitstreffen am 13.11.2017

22.000 Bäume für Lamandau

Im Oktober wurde im Lamandau-Reservat auf Borneo mit einer feierlichen Zeremonie die Auspflanzung von 22.000 durch unseren Verein finanzierten Baumsetzlingen gefeiert. Das Bild zeigt Ashley Leiman, die Präsidentin unserer Partnerorganisation Orangutan Foundation UK, mit dem Landrat und weiteren Gästen. Der 2017 für die Aufforstung überwiesene Betrag beläuft sich auf 8.450€.

Auspflanzung von Baumsetzlingen in Lamandau Indonesien

Sojamilchpulver für die Auffangstation

Die Orang-Utans in der Auffangstation von Pasir Panjang erreichte im Oktober Sojamilchpulver im Wert von rund 1.000€. Viele der kleinsten Bewohner bevorzugen Sojamilch, anscheinend auch aus geschmacklichen Gründen.

Das Pulver wurde von einer indonesischen Firma hergestellt und durch unseren Verein finanziert. Unser herzlicher Dank an alle Spender!

Orang Utan Baby trinkend

Halleluja – es ist vollbracht!

Der Aufwand hat sich gelohnt. Der Leserpreis der GOLDENE BILD der FRAU 2017 ging an unsere Vorsitzende Julia Cissewski.

Herzlichen Dank an alle, die uns auf vielfältige Weise unterstützt haben!


Mehr Informationen gibt es hier:

Infos zur Preisverleihung

Eine Nachricht aus Indonesien:

21.10.2017: Feierliche Gala GOLDENE BILD der Frau 2017

Am Samstag, dem 21. Oktober, waren wir eingeladen zur Verleihung der GOLDENEN BILD der FRAU. Die Gala fand auf der AIDAprima im Hamburger Hafen statt und wurde von Kai Pflaume moderiert. Als krönenden Abschluß konnte unser Verein den Leserpreis in Empfang nehmen. Das war eine tolle Überraschung und allen, die uns im Rahmen der Abstimmung unterstützt haben, sagen wir tausendmal "Dankeschön!"

Infos zur Gala

Leserpreis GOLDENE BILD der Frau 2017 an Orang-Utans in Not e.V.

20.10.2017: MDR Talkshow "Riverboat"

Diesmal mittendrin unsere Vorsitzende Julia Cissewski. Sie berichtet über unseren Verein und die bevorstehende Preisverleihung der GOLDENEN BILD der FRAU. Sendebeginn ist um 22.00 Uhr.

Eine Wiederholung wird am 30. Oktober auf 3sat um 10.00 Uhr ausgestrahlt.

Wer all das verpasst, kann sich die Sendung in der MDR-Mediathek anschauen. Sie ist dort ein Jahr verfügbar.

MDR Mediathek

Gruppenfoto MDR Riverboat mit Julia Cissewski vom Verein Orang-Utans in Not e.V.

18.10.2017: MDR  "Brisant"

Elisabeth Lanz hilft Orang-Utans.

Im Boulevard-Magazin "Brisant" ist ein Beitrag mit Julia und ihrer für die anstehende Preisverleihung von GOLDENE BILD der FRAU prominenten Unterstützerin Elisabeth Lanz erschienen.


Programmlink

Spenden für die Orang-Utans

Vier Schülerinnen der Leipziger Clara-Schumann-Schule (von links nach rechts: Stella, Johanna, Marta, Ella) überbrachten unserer Vorsitzenden Julia Cissewski am 18. Oktober 2017 eine Spende i.H.v. 351,67 €. Sie hatten das Geld auf Flohmärkten eingenommen und unter Mitschülern gesammelt.
Die Spende wird auf Wunsch der Naturschützerinnen für die Orang-Utan-Auffang-
station in Pasir Panjang (Borneo) und für die Aufforstung in Lamandau (ebenfalls Borneo) verwendet.
Herzlichen Dank!

Gruppenfoto Kinder Clara Schumann Schule mit Julia Cissewski vom Verein Orang-Utans in Not e.V.

Im Gespräch mit …

Mit Frau Dr. phil. Sabine Vogt begrüßen wir unser 99. Vereinsmitglied. Wir baten die promovierte Musikwissenschaftlerin uns zu schreiben, was sie zu der Mitgliedschaft bewegt hat:

Motivation, in den Verein einzutreten:
Dass kleine Leckermäuler morgens ihren Schokoaufstrich aufs Brot bekommen, der weder nahrhaft ist noch naturgemäß zu einem Frühstück gehört, ist zu einer lieb gewordenen Gewohnheit in unserer Konsumwelt geworden, die ich selbstbezogen und einfach nur abstoßend finde.

Ins Grübeln gekommen:
Allein der Preis auf dem Etikett ist klein - wenn man sich das gesamte Bild betrachtet, fallen für die Gewinnung von Palmöl Regenwälder, Lebensräume und vor allem Lebewesen zum Opfer, die unsere nächsten Verwandten sind.

Denkanstoß:
Wir leben in einer Zeit großer Veränderungen. Das Globale schlägt sich im Regionalen nieder, gerade jetzt auch deutlich in Deutschland. Dazusitzen und abzuwarten, dass andere etwas tun, und wenn nichts passiert, sich dann zu beschweren, ist der falsche Weg. Wir müssen heute nachhaltig wirken. Morgen ist es zu spät.

Aufmerksam geworden:
Durch eine Bekannte.

In unserem 10jährigen Bestehen unterstützen uns mittlerweile 100 Mitglieder – ein herzliches Dankeschön an alle!

99. Mitglied im Verein Orang-Utans in Not e.V. Frau Voigt

Oktober-Arbeitstreffen am 09.10.2017 um 17.00 Uhr

UNESCO-Projekttage mit dem Johannes-Kepler-Gymnasium

Auch in diesem Jahr führten wir gemeinsam mit der UNESCO-Schule vom 27. bis 29. September Projekttage zum Thema Palmöl durch. Drei siebte Klassen waren bei uns zu Besuch. Nach einer thematischen Einführung gestalteten die Schüler in Gruppenarbeit verschiedene Poster oder erstellten Anschreiben an Unternehmen. Sowohl Schülern als auch Lehrern war das Ausmaß der Umweltzerstörung in Indonesien und die Ausbeutung der auf den Plantagen arbeitenden Menschen nicht bewusst. Das Fazit zweier Schülerinnen: „Es ist ein sehr schönes Projekt.“ und „Danke, dass ich hier sein durfte.“

Auch wir sagen DANKESCHÖN und freuen uns auf die UNESCO-Projekttage 2018!

Unesco Tage mit Schülern aus dem Kepler Gymnasium

Es geht auch ohne Palmöl

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen fand am 25. September im historischen Hörsaal der Volkshochschule Leipzig unser Vortrag "Es geht auch ohne Palmöl" statt. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die tolle Atmosphäre und die interessanten Gespräche. Ein großes Dankeschön auch an die Mitarbeiter der VHS, die alles so super organisiert und vorbereitet haben! Wir kommen gerne wieder.

Vortrag VHS Leipzig Ohne Palmöl

Dschungel-Feeling in Markkleeberg

Am 21. September besuchte unser Orang-Utan die Grundschule in Markkleeberg-Ost. Vor dem Foto-Shooting erfuhren die Schüler in einem wunderschön dekorierten Klassenzimmer viel Interessantes über den tropischen Regenwald. Besonders eindrucksvoll: In vielen Dingen, die wir täglich verwenden, befinden sich Produkte aus dem Regenwald. Neben einer Verkostung tropischer Früchte lernten die Zweitklässler auch, wie wir im Alltag den Regenwald schützen können. Wir hatten einen großartigen Projekttag – vielen Dank dafür!

Mit freundlicher Unterstützung der Bürgerstiftung Dresden.

Logo Bürgerstiftung Dresden
Gruppenfoto Grundschule Markkleeberg Ost

Palmöldetektive in Aktion

Im Rahmen der Projektwoche „Gesund und Fit!“ waren wir mit unserem Palmöl-Projekttag vom 12. bis 14.09.2017 in der Schule am Rabet. Als Palmöl-Detektive erforschten wir die Produkte des nahe gelegenen ALDI und stellten mit Begeisterung fest, dass viele Produkte auch ohne Palmöl erhältlich sind. Neben Schokocreme und anderen Süßwaren punktete der Supermarkt vor allem bei den Tiefkühl-Pizzas. Nachholbedarf gibt es bei Kosmetik- und Reinigungsmitteln.

Wir bedanken uns bei Frau Stanisch und den Schülern für die tolle Zusammenarbeit – wir kommen gerne wieder!

Aldi

September-Arbeitstreffen am 06.09.2017 um 17:00 Uhr

12./13. August und 19./20. August 2017 Zoo Leipzig

Am 12./13. August war unser Verein im Zoo Leipzig im Rahmen der „Entdeckertage Artenschutz“ mit einem Infostand vertreten.  Unser Stand befand sich im Forschercamp vor dem Pongoland.

Außerdem war unser Verein zum „Welt-Orang-Utan-Tag“ am 19. und zusätzlich am 20. August im Zoo Leipzig mit einem Informationsstand präsent. Der Stand befand sich auch hier im Forschercamp vor dem Pongoland. Wir haben uns sehr über die große Resonanz gefreut.

Zoostand August 2017

Spendenübergabe auf Borneo

Im Juli besuchte unsere Vorsitzende Julia Cissewski die von uns unterstützten Projekte auf Borneo (siehe Bildstrecke rechts, bitte auf die roten Pfeile im Bild klicken).

Für die Auffangstation in Pasir Panjang kaufte sie Material zur Tierbeschäftigung sowie zum Gehegebau und übergab Medikamente aus Deutschland.

Weiterhin besuchte sie unsere Patentiere (allen geht es gut!) und kaufte Sojamilch für die Kleinsten sowie weitere Medikamente und medizinisches Gerät.

Insgesamt gingen damit rund 21.000€ Spenden an die Station. Unser herzlicher Dank geht an alle Paten und Spender!

Eine Dankesbotschaft speziell zum ersten Teil der Tierbeschäftigungsmaterialien ist über unseren YouTube-Kanal zu sehen.

Julia Cissewski besuchte ebenfalls das von unserem Verein finanzierte Aufforstungsprojekt im Lamandau River Wildlife Reserve. Das Reservat dient als Orang-Utan-Auswilderungsgebiet. Für unsere vor Ort tätige Partnerorganisation Orangutan Foundation UK schrieb Julia einen Blogeintrag.

Julia Cissewski im Lamandau River Wildlife Reservat

Juli-Arbeitstreffen am 04.07.2017 um 17:00 Uhr

Affenstarker Ferienspaß

Erstmals konnten diesen Sommer Kinder des Ferienhorts unser Ferienangebot nutzen. Unter dem Motto „Affenstarker Ferienspaß“ lernten die Hortkinder alles Wissenswerte über unsere nächsten Verwandten. Spielerisch konnten sie anschließend an Studien aus der Verhaltensforschung testen, ob sie mit Schimpanse, Orang-Utan & Co. mithalten können.
Sowohl der MÜHLSTRASSE 14 e.V. als auch der Hort der Kurt-Masur-Schule nutzten unser Angebot. Die Kinder hatten sehr viel Spaß!

Orang Utan mit Kind
Kinder mit Orang Utan Masken
Kind und Erdnusspflanze

Frühere Beiträge finden Sie hier.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok