Replace PalmOil - Es geht auch anders!

Einige Firmen haben sich die Wünsche der Verbraucher zu Herzen genommen und Alternativen zu Palmöl gefunden. Vorbildlich, nachhaltig und deshalb erwähnenswert, wie wir finden.

Zudem hören wir von Herstellerfirmen häufig, dass palmölfreie Rezepturen nicht funktionieren würden. Meist gibt es jedoch palmölfreie Alternativen, wie wir euch hier zeigen.

Und natürlich hoffen wir, gemeinsam mit euch weitere Firmen überzeugen zu können, diesen Beispielen zu folgen.

Marmor-Kuchen-Backmischungen im Vergleich

Die erste Wahl sollte natürlich Selbermachen sein. Doch wenn die Zeit mal nicht reicht, gibt es auch Marmor-Kuchen-Backmischungungen ohne Palmöl, z.B. von Kathi. Diese weist außerdem eine deutlich kürzere Inhaltsstoffliste auf als das palmölhaltige Produkt von Edeka,  generell ein Plus.

La Crème oder Cremefine?

Die  Crème von Gut & Günstig beweist, dass ein Sahneersatz sehr gut ohne Palmöl auskommt und das sogar zu einem günstigeren Preis als das Vergleichsprodukt der Marke Rama.

"Handeln im Sinne unserer eigenen Gesundheit und der Gesundheit von Mutter Natur"

Wir freuen uns, über das positive Engagement von Oatly zu berichten. Wie uns das Unternehmen mitteilte, sind seit Juni 2020 alle Oatly Produkte zu 100% palmölfrei.

Das Nachhaltigkeitsunternehmen hinterfragt beständig das eigene Handeln sowie die Wahl der verwendeten Zutaten. Weiter so!

Vier Mal ohne!

Gute Neuigkeiten für Liebhaber salziger Snacks: Tuc Cracker werden nicht länger mit Palmöl hergestellt. Mondeléz verwendet nun Sonnenblumenöl. Und siehe da: es funktioniert.

"Schweizer Rapsöl für unsere Brotaufstriche" – zweimal palmölfrei

Seit November 2019 wird für die Ovomaltine Chrunchy Cream und die Caotina Schokocreme  Schweizer Rapsöl verwendet.

Auf Nachfrage informierte uns die Wander AG über ihre Pläne, bis 2021 sämtliches Palmöl in ihren Produkten zu ersetzen. Ein Vorhaben, das hoffentlich auch als Inspiration für andere Hersteller dient. Wir sind gespannt!

Hühnersuppe: Maggi oder Knorr?

Am allerbesten ist natürlich: Selbermachen. Aber wenn die Zeit dafür mal nicht reicht, greift ihr besser zur Hühnersuppe von Maggi oder einem vergleichbaren Produkt. Die kommen nämlich ohne Palmöl aus.

Wasabi von EDEKA – Günstig ist besser!

Zwei Mal Wasabi-Style Erdnüsse von EDEKA, einmal ohne und einmal mit Palmöl. Für uns etwas unverständlich, warum gerade die Asia Nuts in ausgewiesener "Premium Qualität" Palmöl enthalten, hingegen das Produkt der Hausmarke Gut & Günstig ohne Palmöl auskommt.
Hier also besser zur günstigen Variante greifen!

Palmöl im Gelierzucker?

Ja, ihr habt richtig gehört. Auf unser Anschreiben hin erklärte Dr. Oetker, dass Pflanzenöl ein Überkochen der Fruchtmasse beim Konfitürekochen verhindert. So steht es auch auf der Firmen-Webseite. Leider setzt Dr. Oetker auf billiges Palmöl.
Andere Hersteller machen es besser! Bei Nordzucker kommt Sonnenblumenöl zum Einsatz. Südzucker verzichtet vollständig auf Öle und schreibt ganz einfach auf die Produktpackung: "Kochgut in einen Topf geben, der höchstens zur Hälfte gefüllt sein soll (verhindert Überkochen)" :-)

Tiefkühl-Blätterteig – oben ohne

Ihr habt Lust auf ein paar selbst gemachte Köstlichkeiten? Dann lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Obwohl Palmöl in traditionellen Rezepten für Blätterteig nicht enthalten ist, findet man es doch in einer Vielzahl der Blätterteig-Produkte im Supermarkt.
Der Umwelt und Gesundheit zuliebe aber lieber zur palmölfreien Variante greifen!

REWE Eigenmarke – König der Klopse

In diesem Fall macht REWE mit seiner Eigenmarke vor, wie es gemacht werden kann. Sie verzichten bei ihrer Rezeptur für Königsberger Klopse auf Palmöl und sind deshalb unserer Meinung nach in diesem direkten Duell der klare Sieger.

Schokocreme ist nicht gleich Schokocreme

Häufig hört man ja, dass Palmöl in einer Schokocreme unersetzlich sei, da es die Creme schön streichzart macht. Dass dies nicht stimmt, beweist jetzt auch Mondeléz. Wie bei anderen Herstellerfirmen werden alternative Pflanzenöle eingesetzt, hier Sonnenblumenöl.
Bleibt nur zu hoffen, dass Mondeléz weitere palmölfrei-Pläne hat, denn da gibt es noch viel zu tun.

Augen auf, auch wenn es mal schnell gehen muss

Instant-Snacks haben ja nicht gerade den besten Ruf. Die Liste der Zusätze ist lang und kann einen schon mal stutzig machen. Natürlich ist auch hier oft Palmöl das Pflanzenfett der Wahl. Instant-Snacks ohne Palmöl zu finden ist gar nicht so einfach.
Birkel zeigt, wie es ohne Palmöl geht.

Zum Seitenanfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden.