Gefährdung: Was bedroht die Orang-Utans?

Abholzung des Regenwaldes

Es gibt Schätzungen, die besagen, dass in etwa 30 Jahren der gesamte Regenwald weltweit zerstört sein wird. Wie alle anderen Regenwaldbewohner sind auch Orang-Utans davon direkt betroffen. In Indonesien gibt es verschiedene Gründe für die Abholzung des Regenwaldes. Einen wesentlichen Faktor stellt die Tropenholzgewinnung dar, denn so genannte Edelhölzer sind nach wie vor ein begehrter Rohstoff zur Herstellung von Möbeln oder Fußbodenbelägen für den Export.

Tropenholz auf dem Fluss

Palmölplantagen

Die weitaus größte Bedrohung geht dabei von der Palmölindustrie aus. Ca. 83 Prozent des global gehandelten Palmöls stammen aus Indonesien und Malaysia. Palmöl ist ein wichtiger Rohstoff zur Herstellung vieler Lebensmittel (Margarine, Müsli, Erdnussbutter, etc.), Kosmetika und der immer populärer werdenden Agrokraftstoffe. Palmöl wird aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme gewonnen. Mehr...

Palmoelfruechte

Abbau von Bodenschätzen

Der Abbau von Bodenschätzen wie Gold und zunehmend auch Zirkon verursacht neben der Rodung des Waldes auch die Verschmutzung der Flüsse durch zusätzlich eingebrachte Schlammmengen und Chemikalien.

Bodenschaetze

Brandrodung und illegaler Ackerbau

Der illegale Ackerbau in Nationalparkgebieten, besonders die Kultivierung von Reis, führt nicht nur zu einer Abholzung von Regenwald. Die damit verbundenen Brandrodungen verursachen ebenfalls das Ausbrechen größerer Waldbrände, wie z.B. in den Jahren 1997 und 2006.

Brandstaette
Zum Seitenanfang