Der tropische Regenwald

Rimba erklärt den Regenwald

Ihr kennt ihn als Dschungel oder Urwald: der tropische Regenwald.

Aber wo auf der Welt gibt es denn überhaupt tropische Regenwälder?
Und was ist so besonders an ihnen?

Tropische Regenwälder befinden sich entlang des ÄquatorsDer Äquator ist eine gedachte Linie, die unsere Erde in eine Nord- und eine Südhalbkugel teilt. Er ist 40.075 km lang.. Hier herrscht das gesamte Jahr über ein gleichbleibendes KlimaAls Klima bezeichnen die Wissenschaftler das Wetter eines Gebiets über einen langen Zeitraum. Das Klima in den Tropen ist feucht und heiß.. Es gibt Regenzeiten, die von kurzen Trockenzeiten unterbrochen werden. Jahreszeiten, wie bei uns in Europa, gibt es nicht.

Der Regenwald hat seinen Namen tatsächlich deswegen erhalten, weil es dort sehr viel regnet. Über das Jahr gerechnet, fallen im Regenwald durchschnittlich 2 Liter Regen pro Quadratmeter. Zum Vergleich: in Leipzig ist es ein halber Liter, also nur ein Viertel davon.

Verbreitung des tropischen Regenwaldes

Die Temperaturen liegen das ganze Jahr zwischen 24 und 27 °C, die stärksten Temperaturschwankungen gibt es dabei beim Wechsel von Tag und Nacht. Durch die Lage am Äquator sind die Tage und Nächte gleich lang. In einem intakten Regenwald regnet es jeden Tag: Morgens heizt die senkrecht stehende Sonne die Luft auf. Wasser verdunstet und es bilden sich Regenwolken. Gegen Mittag regnen diese ab und das Wasser gelangt wieder zu den Pflanzen. Dieses besondere Klima führt dazu, dass die Pflanzen im Regenwald besonders gut wachsen.

Zum Seitenanfang