Presse

Verein Aktuell

Februar-Arbeitstreffen

Dienstag, 27. Februar 2024 um 17:00 Uhr
Deutscher Platz 6 | 04103 Leipzig

Das Arbeitstreffen findet als Hybridveranstaltung statt.

Für alle Präsenzteilnehmer:  Wir holen euch um 16:50 Uhr am roten Sofa in der Eingangshalle ab.

Wer online teilnehmen möchte, kann uns eine kurze Mitteilung an kontakt@ouin.de senden, damit wir euch den Link zum virtuellen Konferenzraum zusenden können.

Alle Interessenten sind herzlich willkommen!

Vereinslogo des Orang-Utans in Not e.V.

Die Palmöl-Detektive

Am 6. Februar 2024 besuchten wir die 3. Klasse der Heinrich-Mann-Grundschule in Leipzig. Nach einem gemeinsamen Brainstorming über das Wetter im Regenwald packten wir die Ausrüstung für unsere Exkursion. Eine Fotosafari führte uns in das Dickicht des ostasiatischen Regenwaldes. Wir entdeckten Borneo-Zwergelefanten und wurden vom Geruch einer riesigen Rafflesia angezogen. Mit dem Fernrohr erspähten wir einen Orang-Utan in den Baumriesen und erfuhren, wie er lebt, was er am liebsten isst und dass dieser Menschenaffe vor allem durch uns Menschen bedroht ist. Wie sehr auch wir in Europa ein Teil dieser Bedrohung sind, wurde deutlich, als wir Supermarktprodukte unter die Lupe nahmen und in jedem zweiten Palmöl fanden. Die gute Nachricht: Es gibt Alternativen zu diesen Produkten.

Bäume für Orang-Utans

Auch im Jahr 2024 setzen wir unsere Unterstützung für die Wiederaufforstung im Lamandau Wildlife Reserve auf Borneo fort. Die Vorbereitungsphase für die Anzucht neuer Setzlinge hat bereits begonnen: Nachdem im Januar aus fruchtbarem Boden Pflanzsubstrat hergestellt wurde, werden derzeit geeignete Setzlinge für die Aufzucht in Waldgebiet gesammelt. Von März bis Oktober erfolgt die Pflege der Setzlinge. Ab November werden die Bäumchen im Aufforstungsgebiet ausgepflanzt.

Neue Motive im Spreadshop

In unserem Spreadshop gibt es tolle neue Orang-Utan-Motive, die darauf warten, entdeckt zu werden. Der Spreadshop ist eine E-Commerce-Plattform, auf der wir verschiedene Produkte anbieten. Wer kreativ werden möchte, kann außerdem auf unserem Spreadshirt-Marktplatz unsere Designs individuell anpassen. Jeder Kauf unterstützt unsere Arbeit zum Schutz der Orang-Utans und des Regenwaldes.

Ein Motiv aus unserem Spreadshop: Die Zeichnung zeigt eine Orang-Utan-Mutter, die ihr Kind im Arm hält. Das Motiv ist rund. Außen steht der Schriftzug: "Save the Orangutans".

Die Waldteufelchen im Regenwald

Mit den Vorschulkindern der Kita Waldteufelchen in Leipzig trafen wir uns am 31. Januar 2024. Die Orang-Utan-Handpuppe Ginting erzählte vom Regenwald, ihrer Familie und anderen Menschenaffen. Die Kinder lernten den Stockwerkaufbau des Regenwaldes kennen und ordneten ihm Tiere und Pflanzen zu. Bei einer Früchteverkostung lauschten wir verschiedenen Regenwaldtieren. Die Kinder erfuhren, wie aufwendig es ist, die Früchte des Regenwaldes zu uns auf den Teller zu bringen. Und wie verheerend die Abholzung des Regenwaldes für Orang-Utans und andere Tiere ist.

Am 7. Februar trafen wir uns im Zoo Leipzig und traten in die Fußstapfen von Jane Goodall und beobachteten die dortigen Menschenaffen. Schließlich probierten wir selbst verschiedene Spielmaterialien und Stocherkästen aus, mit denen sich die Primaten täglich die Zeit vertreiben.

Bild oben: Umweltbildnerin mit Bildertheater und Orang-Utan-Handpuppe, davor sind Hinterköpfe von Kindern zu sehen. Bild unten: Fünf Kinder stehen mit der Umweltbildnerin vor einer Tafel mit Stocherkästen, Stöcken, Stoffresten und anderem Beschäftigungsmaterial für Primaten im Zoo Leipzig.

Neue Bewohner im Orangutan Haven

Im Januar wurden mit Lewis und Dek Nong zwei weitere Orang-Utans in den Orangutan Haven auf Sumatra umgesiedelt.

Die ersten vier Bewohner des Haven (Leuser, Krismon, Paguh und Dina) haben sich mittlerweile gut eingelebt. Aufgrund ihrer tragischen Geschichten benötigen sie jedoch viel Zeit und Zuwendung, um Vertrauen in ihre neue Umgebung zu fassen. Auch unser Patentier Krismon war anfangs sehr vorsichtig bei der Erkundung seiner Insel. Da er fast 19 Jahre in einem kleinen Käfig gehalten wurde, ist er stark traumatisiert. Entsprechend behutsam macht er sich mit der neuen Umgebung vertraut. Doch nach und nach legt er seine Ängste ab und fühlt sich mehr und mehr zu Hause.

„Die Regenwaldretter“

Mit einem Koffer voller Bildkarten, unserer Handpuppe Ginting und einer Fotoshow im Gepäck besuchten wir am 24. Januar 2024 die 2. Klasse der Leipziger Heinrich-Mann-Grundschule. Nach einem ersten Kennenlernen überlegten wir gemeinsam, was wir für eine Expedition in den Regenwald brauchen und welches Wetter uns dort erwartet. Dann packten wir unseren Abenteurerrucksack. Anschließend begaben wir uns auf eine Fotosafari, die uns den Lebensraum Regenwald in seiner Schönheit und Vielfältigkeit näherbrachte. Wir entdeckten Spuren im Matsch und einen Orang-Utan, der besonders hoch hinaus will. Die Bilder zum Anbau von Palmöl und der massiven Abholzung holten uns zurück ins Hier und Jetzt. Wir wurden zu Palmöl-Detektiven und untersuchten Supermarktprodukte nach ihren Inhaltsstoffen.

Zum Schluss spannten wir den Bogen zu unserem Frühstück. Wir überlegten, welche Zutaten unseres beliebten Schokoaufstrichs aus dem Regenwald stammen, und stellten anschließend in der Schulküche unseren eigenen palmölfreien Aufstrich her. Nach diesem genussvollen Abschluss sammelten wir noch Ideen, wie der Regenwald geschützt werden kann und was die Kinder ganz konkret dafür tun können.

Bild oben: Kinder und Umweltbildnerin mit Orang-Utan-Handpuppe. Bild unten: Kinder sitzen im Kreis auf dem Boden und betrachten Bildkarten zu Regenwaldprodukten.

Januar-Arbeitstreffen am 23. Januar 2024

Umweltbildung digital

Am 11. Januar 2024 fand erneut unser Online-Seminar „Menschenaffen und deren Bedrohung“ für die Bundesfreiwilligendienst-Leistenden des NABU statt. Der Tag gliederte sich in die Themenblöcke „Lebensweise“, „Verhalten und Intelligenz“, „Bedrohung und Schutz“. Neben Impulsvorträgen erfuhren die Teilnehmenden in Teams mehr über die großen Menschenaffen und stellten anschließend in der Großgruppe ihr Wissen vor. Aufgelockert wurde der Tag durch kurze Erklärvideos und Online-Spiele. Wir beschäftigten uns eingehend mit der Bedrohung des Lebensraums durch den Palmölanbau und diskutierten in Kleingruppen, welche Schutzmaßnahmen mit Hilfe von NGOs möglich sind.

Auf einer Präsentationsfolie ist der Titel des Moduls „Menschenaffen – Wer ihr Verhalten versteht, kann sie besser schützen“ zu lesen. Unter dem Titel sieht man ein Bild: Eine Menschenhand, die eine Orang-Utan-Hand berührt.

Rundbrief 2023

Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Jahr 2023. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir viel für den Schutz der Orang-Utans und der Regenwälder erreichen. Dafür sagen wir von Herzen DANKE!

Alle Informationen zu unseren Aktivitäten und Projekten finden Sie in unserem Rundbrief 2023. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Ein junges Orang-Utan-Weibchen steht aufrecht auch zwei Ästen in einer Baumkrone.

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie regelmäßig Informationen über unsere Projekte und die Arbeit des Vereins.

Warenkorb
Nach oben scrollen