Wissenswertes über Orang-Utans

Orang-Utans gehören zu den Menschenaffen. Sie sind mit einem Gewicht von bis zu 120 kg (Männchen) bzw. 50 kg (Weibchen) die schwersten baumbewohnenden Tiere.

Orang-Utans spielen eine entscheidende Rolle in der Ökologie des Regenwaldes. Als Fruchtfresser dienen sie der Artverbreitung, indem sie die Samen der verzehrten Pflanzen ausscheiden. Während sie in den Ästen klettern, brechen sie schwache oder welke Triebe ab, wodurch das Kronendach aufgerissen wird und mehr Sonnenlicht den Waldboden erreichen kann.

Orang Utans beim fressen

Verbreitungsgebiet der Orang-Utans

Einst über ganz Südostasien verbreitet, existieren heute nur noch wenige Populationen auf den Inseln Borneo und Sumatra. Der Lebensraum der roten Waldmenschen erstreckt sich dabei von den Sumpfregenwäldern des Tieflands bis in Höhen von 1.500 Metern.

Arten und Aussehen

Man unterscheidet zwei Arten, den Borneo-Orang-Utan (Pongo pygmaeus), der wiederum in drei Unterarten gegliedert wird, und den im Norden Sumatras beheimatete Orang-Utan (Pongo abelii). Beide Arten unterscheiden sich sowohl im Aussehen als auch in Verhaltensweisen voneinander. Mehr...

Orang Utan Bina Wana

Verhalten und Ernährung

Fast ihr ganzes Leben halten sich die Orang-Utans in den Baumkronen auf, wobei sie beim Hangeln nicht fest zugreifen, sondern sich lediglich mit Händen und Füßen an den Ästen "einhaken". Dabei springen sie nicht zu weiter entfernten Bäumen, sondern nutzen ihr Gewicht, um die Äste aufeinander zuzubiegen und sich dann weiter zu schwingen. Mehr...

Orang Utan im Baum

Fortpflanzung und Jungtieraufzucht

Orang-Utans haben unter den nicht-menschlichen Primaten den längsten Generationszyklus: Nach einer etwa achtmonatigen Tragzeit bringt das Weibchen ein Jungtier zur Welt, um das es sich gut vier Jahre intensiv kümmert, bevor es überhaupt wieder paarungsbereit wird. Dadurch liegt zwischen zwei Geburten eine Zeitspanne von fünf bis sieben Jahren. Das ist ein Grund für die schwierige Situation der Orang-Utans: Aufgrund der langwierigen Jungtieraufzucht können sich die Tiere nur schwer den durch den Menschen veränderten Lebensbedingungen anpassen und einmal zerstörte Populationen erholen sich kaum. Mehr...

Orang Utan Mutter mit Kind
Zum Seitenanfang