30. Mai 2011: Umschau der Veterinärmedizinischen Fakultät, Universität Leipzig

Der Leipziger Verein Orang-Utans in Not e.V. setzt sich seit seiner Gründung im Jahre 2007 für das Überleben der letzten Orang-Utans ein.

Laut einer aktuellen Studie der Naturschützer des WWF (World Wide Fund For Nature) wird es bereits in zehn Jahren auf Borneo nicht mehr genügend Lebensraum für die dort frei lebenden Orang-Utans geben, denn bis zum Jahr 2020 wird ihrer Prognose zufolge der Tieflandregenwald vollständig abgeholzt sein. Bereits seit Mitte der 1990er Jahre sind die tropischen Regenwälder der südostasiatischen Inseln Borneo und Sumatra (Indonesien, Malaysia), in denen die letzten Orang-Utans leben, durch unkontrollierte Brandrodungen, Palmölplantagen und die Verschmutzung der Flüsse durch den Abbau von Gold und Zirkon massiv bedroht. (von Sandra Jacob)

Artikel lesen (PDF)

Warenkorb
Scroll to Top