Von Orang-Utans und Ölpalmen

Am 11. September waren unsere Umweltbildnerinnen zum Treffen der Kinderkirche der evangelisch-lutherischen Landeskirche Sachsens eingeladen. Dort thematisuerten sie mit einer Gruppe von 20 Sieben- bis Elfjährigen die Menschenaffen und deren Bedrohung durch unseren Palmölverbrauch. Beim Studieren verschiedener Verpackungen wurde allen schnell klar, wie häufig Palmöl verwendet wird. Aber es gibt auch Alternativen, wenn man sich im Supermarkt ein wenig länger umguckt.

Ein Orang-Utan, der auf einem Ast in einem Baum steht.
Warenkorb
Scroll to Top