Verein in den Medien

21. Juli 2014: Leipziger Volkszeitung

Heiß gebadet

Trotz Hitze kamen Tausende Zuschauer zu den 22. Régates de Baquet an das Völkerschlachtdenkmal. […]

Artikel lesen (PDF)

18. Januar 2013: Freie Presse

Der Niedergang der zotteligen Waldmenschen

Ihr Zuhause war einst riesig. Jetzt wird es dort eng. Orang Utans in Borneo werden vertrieben, weil ihr Wald den Ölpalmen-Plantagen weichen muss. Das Öl bringt Geld, denn es wird in vielen Produkten verwendet – vom Keks bis zum Shampoo. So geht es mittlerweile um das Überleben der gutmütigen, roten Menschenaffen. Ein Besuch im Dschungel. […]

Artikel lesen (PDF)

19. September 2012: detektor.fm

"Machen statt Quatschen: Orang-Utans in Not"

3. September 2012: Pressemitteilung

Blindes Orang-Utan-Weibchen wird erstmals ihre Babies sehen – Leipziger Verein ermöglicht OP

Durch die Vermittlung und finanzielle Unterstützung des Leipziger Vereins Orang-Utans in Not e.V. konnte am 27. August 2012 das beidseitig an Grauem Star erkrankte Orang-Utan-Weibchen Gober in der Orang-Utan-Quarantänestation von Batu Mbelin auf Sumatra (Indonesien) erfolgreich operiert werden.

Artikel lesen (PDF)

22. August 2012: Hit-Radio RTL

Der Kleine Nils stellt Fragen zu Orang-Utan-Haaren

Sysmex Xtra - Vol.16.1, Ausgabe 2012

pocH-100i für Orang-Utans im Einsatz

Das Blutanalysegerät pocH-100i der Firma Sysmex unterstützt in der Auffangstation von Pasir Panjang seit Herbst 2011 die Arbeit der dortigen Tierärzte.

Artikel lesen (PDF)

8. November 2011: Leipziger Volkszeitung

Leipziger helfen Affenstation in Indonesien

Der Leipziger Verein Orang-Utans in Not hat Spenden für Hilfsprojekte im indonesischen Teil Borneos zu Verfügung gestellt. Mit rund 15 000 Euro ging ein Großteil der Gelder in Form von Sachmitteln an die Orang-Utan-Auffangstation in Pasir Panjang, die mehr als 300 Tiere, vor allem verwaiste Jungtiere, beherbergt. […]

Artikel lesen (PDF)

24. August 2011: Wochenkurier

"Das ist kein Affen-Kuscheln" Leipziger Verein rettet Orang-Utans im tropischen Regenwald

„Mit Affen-Kuscheln hat das nichts zu tun“, sagt Sebastian Schorr. Er ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Vereins Orang-Utans in Not. Seit 2007 hilft der Leipziger Verein bei der Rettung von Orang-Utans im tropischen Regenwald auf Borneo und Sumatra. […]

Artikel lesen (PDF)

11. August 2011: Leipziger Volkszeitung

Orang-Utan-Wochenende im Zoo

Gemeinsam mit dem Verein Orang-Utans in Not, der in Leipzig seinen Sitz hat, veranstaltet der Zoo ein besonderes Themenwochenende. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag dreht sich von 10 bis 16 Uhr alles um die Orang-Utans in Pongoland – und ihre Artgenossen in freier Wildbahn. […]

Artikel lesen (PDF)

30. Mai 2011: Umschau der Veterinärmedizinischen Fakultät, Universität Leipzig

Der Leipziger Verein Orang-Utans in Not e.V. setzt sich seit seiner Gründung im Jahre 2007 für das Überleben der letzten Orang-Utans ein.

Laut einer aktuellen Studie der Naturschützer des WWF (World Wide Fund For Nature) wird es bereits in zehn Jahren auf Borneo nicht mehr genügend Lebensraum für die dort frei lebenden Orang-Utans geben, denn bis zum Jahr 2020 wird ihrer Prognose zufolge der Tieflandregenwald vollständig abgeholzt sein. Bereits seit Mitte der 1990er Jahre sind die tropischen Regenwälder der südostasiatischen Inseln Borneo und Sumatra (Indonesien, Malaysia), in denen die letzten Orang-Utans leben, durch unkontrollierte Brandrodungen, Palmölplantagen und die Verschmutzung der Flüsse durch den Abbau von Gold und Zirkon massiv bedroht. (von Sandra Jacob)

Artikel lesen (PDF)

News-Archiv
Warenkorb
Scroll to Top