Projekttag zu Menschenaffen(-forschung)

Wie jedes Jahr durfte die Jahrgangsstufe 12 des Gymnasiums „Prof. Max Schneider“ aus Lichtenstein einige Tage in Leipzig auf Forschungsreise gehen. Zum ersten Mal übernahm dabei unser Verein am 5. Juni die Aufgabe, den Schülern die Forschung am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie näherzubringen. Wir starteten mit einem Vortrag im Hörsaal des Instituts, der die Unterschiede von Freilandforschung und Forschung unter den kontrollierten Bedingungen der Menschenaffenhaltung im Zoo Leipzig zum Inhalt hatte. Das Verhalten der verschiedenen Menschenaffenarten konnte dann nach einer Mittagspause direkt im Menschenaffenhaus des Zoo Leipzig beobachtet und erläutert werden.

Einige Menschen schauen durch eine große Glasscheibe in das Orang-Utan-Gehege im Zoo Leipzig.
Warenkorb
Scroll to Top