Wissen schützt den Regenwald

Unter dem Titel „Menschenaffen – wer ihr Verhalten versteht, kann sie besser schützen“ fand am 08. Februar 2022 ein Online-Seminar für Bundesfreiwilligendienst-Leistende des NABU statt. In dem Ganztages-Seminar wurde die Lebensweise von Menschenaffen, deren Verhalten und Intelligenz, ihre Bedrohung sowie Schutzmaßnahmen besprochen. Neben der Gefährdung von Orang-Utans durch Palmöl-Monokulturen in Indonesien sind in Südamerika zahlreiche Tier- und Pflanzenarten durch die Regenwaldzerstörung für Soja-Monokulturen bedroht. Soja wird vor allem als Tierfutter verwendet, landet also als Fleisch auf unseren Tellern. Es entspann sich eine lebhafte Diskussion darüber, was jeder Einzelne zum Schutz der Regenwälder und ihrer Bewohner tun kann.

Anschauungsplakat für ein BFD Seminar. Abgebildet sind Palm- und Kakaofrüchte, Sojapflanzen und die Zusammensetzung von Nutella.
Warenkorb
Scroll to Top